Sie haben eine Abmahnung vom VDAK erhalten?

Wir kämpfen für Ihr Recht – und Ihren Geldbeutel. Unser Ziel: Rechtssicherheit für Onlinehändler! Rechtsanwalt Carl Christian Müller ist Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht und hat schon mehrere tausend Abmahnungen verteidigt.

  • 24h erreichbar
  • bundesweit
  • kostenfreie Ersteinschätzung

Ich stehe Ihnen bei einer Abmahnung des VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V. zur Seite

Sie haben einen Brief oder ein Fax von dem VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V. mit einer Abmahnung erhalten? Sie sollen wegen einer falschen oder fehlenden Garantiebelehrung, unwirksamer AGB, eines Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung z.B. auf Ebay, Amazon oder Dawanda eine Unterlassungserklärung unterschreiben und Aufwendungsersatzansprüche oder eine Vertragsstrafe zahlen?

Meine Empfehlung:

Tief durchatmen und Ruhe bewahren!

Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Wir haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen des VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V. und stehen Ihnen gerne zur Seite.

Unterschreiben Sie nichts ungeprüft! Rufen Sie auch nicht beim VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V.an.

Unterschreiben Sie nichts, was Sie möglicherweise nicht unterschreiben müssen. Geben Sie keine wertvollen Informationen preis!

Aufwendungsersatzansprüche? Zahlen Sie nichts!

Nicht in jedem Fall bestehen die Zahlungsansprüche - jedenfalls aber lassen sich diese reduzieren.

Kostenfreie Ersteinschätzung

Soforthilfe bundesweit unter 030 213 003 290

Wir beantworten sämtliche Ihrer Fragen bei einer Abmahnung vom VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V. in einem garantiert kostenfreien Erstgespräch – das nimmt Ihnen die erste Nervosität.

Wir beraten und vertreten seit vielen Jahren Mandanten, die abgemahnt worden sind. Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungswerte aus mehreren tausend Fällen. Wir kämpfen an Ihrer Seite. Wir haben nicht nur Ihre rechtlichen, sondern auch Ihre wirtschaftlichen Interessen stets im Blick.
Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zu Abmahnungen:

Handelt es sich bei den Briefen des VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V. um Abzocke, Fake oder Betrug?

Leider nein – eine Abmahnung müssen Sie immer ernst nehmen. Der VDAK arbeitet mit Vertragsanwälten. Diese werden nach unseren Erfahrungen die geltend gemachten Unterlassungsansprüche gerichtlich im Wege einer einstweiligen Verfügung durchsetzen, sofern Sie auf die Abmahnung nicht reagieren.

Abmahnung einfach ignorieren?

Nichts tun hilft aus den oben genannten Gründen nichts. Sie werden selbst feststellen, dass die Strategie, eine Abmahnung einfach zu ignorieren, nicht weiterhilft. Wenn Sie auf eine Abmahnung nicht reagieren, drohen nicht nur weitere schriftliche Aufforderungen, die Forderungen aus der Abmahnung zu erfüllen, sondern auch unmittelbar gerichtliche Schritte, insbesondere eine kostspielige einstweilige Verfügung.

Einfach unterschreiben und nichts zahlen?

Dieses Vorgehen ist bereits deshalb nicht anzuraten, weil die vom VDAK vorgefertigte und mit der Abmahnung übersendete Unterlassungserklärung eine Anerkennung der geltend gemachten Zahlungsforderungen enthält. Unterschreiben Sie diese Unterlassungserklärung, haben Sie sich vertraglich zur Zahlung verpflichtet. Es kommt dann nicht mehr darauf an, ob die Abmahnung berechtigt ist oder nicht.

Eine modifizierte (abgeänderte) Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und nichts zu zahlen, ist ebenfalls kein zu empfehlender Weg. Nach unseren Erfahrungswerten wird der VDAK die Forderungen einklagen. Ein solches Verfahren lohnt sich nicht, sondern macht die Sache absehbar teurer.

Die Zahlungsansprüchen sind nicht das eigentliche Problem

Das eigentliche Problem der Abmahnungen des Verbandes VDAK sind nicht die mit 142,80 EUR im Vergleich zu anderen Abmahnungen sehr niedrigen Zahlungsforderungen. Tatsächlich liegt hier gerade die Gefahr: Viele Abgemahnte unterschreiben kurzerhand die Unterlassungserklärung und gleichen die Zahlungsforderung aus, um die Sache vermeintlich schnell zu erldigen - tun aber nichts, um tatsächlich auch die mit der Unterlassungserklärung übernommenen Verpflichtungen zu erfüllen. Dann aber steht das eigentliche Ungemach erst ins Haus. Denn Sie versetzen den VDAK dann in die Lage, die festgesetzte Vertragsstrafe in Höhe von 1.500,00 EUR zu fordern. Der Verband macht dann die in der vorformulierten Unterlassungserklärung festgesetzte Vertragsstrafeforderung geltend, weil Sie sich zwar mit der Unterlasungserklärung verpflichtet haben, Ihre Angebote künftig wettbewerbskonform auszugestalten, sich hieran aber nicht gehalten bzw. nichts geändert haben. Wenn Sie die Unterlassungserklärung unterschreiben, müssen Soe also was tun. Entweder Sie müssen Ihre Angebote löschen oder wettbewerskonform ausgestalten. Bei Letzterem helfen wir Ihnen gerne.

Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung, um sich hier näher zu informieren.

Einfach unterschreiben und zahlen?

Die vorgefertigte Unterlassungserklärung oder eine modifizierte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und die geforderten Beträge zu zahlen, ist aus den oben genannten Gründen nicht in ihrem Sinn und daher nicht zu empfehlen. Es drohen Ihnen hohe Vertragsstrafen, wenn Sie die Unterlassungserklärung ohne Beratung und Prüfung unterschreiben und dann hiergegen verstoßen. Wenn Sie die Unterlassungserklärung unterschreiben, müssen Sie Ihre Angebote künftig rechtskonform ausgestakten - oder aber beenden und löschen. Das Angebot nur zu beenden reicht nicht aus, so lange es noch öffentlich abrufbar ist.Wir können Ihnen hier helfen und beraten Sie gerne kostengünstig bei der rechtskonformen Ausgestaltung Ihrer Angebote. Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung, um sich hier näher zu informieren.

Beim VDAK selbst anrufen?

Hiervon können wir nur abraten. Bitte geben Sie keine Informationen preis, die Ihre Rechtsverteidigung unnötig erschweren.

Ist eine Rechtsverteidigung sinnvoll?

Ja, in jedem Fall.Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Abmahnungen des Verbandes IDO in den allermeisten Fällen berechtigt sind, der behauptete Wettbewerbsverstoß also vorliegt. Es mag Sie unglaublich ärgern, dass Sie sich jetzt mit einer Abmahnung konfrontiert sehen. Aber ärgern hilft nicht. Finden Sie einen konstruktiven Umgang mit dem Problem.

Gerade dann, wenn eine Rechtsverletzung vorliegt und Sie hierfür verantwortlich sind, müssen Sie was unternehmen. Zum einen geht es darum, sich nicht weiter zur Unterlassung zu verpflichten, als unbedingt erforderlich. Wenn Sie sich von uns vertreten lassen, werden wir Ihnen eine auf Sie zugeschneiderte Unterlassungserklärung formulieren. Zudem: Wenn Sie weiter auf einer Plattform Handel treiben wollen, müssen Ihre Angebote nach Abgabe der Unterlassungserklärung rechtskonform ausgestaltet werden. Hierbei sind wir Ihnen gerne behilflich. Das alles kostet weniger als Sie vielleicht denken. Nutzen Sie deshalb unsere kostenlose Erstberatung, um sich hier näher zu informieren.

Was sollten Sie unbedingt beachten?

Jedenfalls die in der Abmahnung gesetzten Fristen sollte man nicht fahrlässig verstreichen lassen, da ansonsten unmittelbar kostspielige gerichtliche Schritte drohen können.

Wie jetzt weiter?

Die Abmahnung einfach zu ignorieren und das Problem auszusitzen, hilft nicht weiter. In der Regel wird die Sache hierdurch teurer. Werden Sie aktiv und handeln Sie richtig, damit Sie weniger oder gar nichts zahlen. Vermeiden Sie kostspielige gerichtliche Schritte und hohe Vertragsstrafen. Nehmen Sie unsere kostenfreie Ersteinschätzung in Anspruch. Nach dem Gespräch können Sie in Ruhe überlegen, ob Sie uns beauftragen wollen. Nach der Beauftragung erhalten Sie eine individuelle Betreuung zu einem fairen Pauschalpreis.

Haben auch Sie eine Abmahnung vom VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V. erhalten?

Sofern auch Sie mit einer Abmahnung vom VDAK Verein deutscher und ausländischer Kaufleute e.V. konfrontiert sind, sollten Sie anwaltlichen Rat suchen. Gerne können Sie sich bei uns melden – wir beraten und vertreten seit Jahren Mandanten aus ganz Deutschland in diesen Angelegenheiten. Wir vertreten bundesweit.

Gratischeck: so einfach geht’s:
  • Schicken Sie und die Abmahnung unverbindlich zu.
  • Wir prüfen die Rechtslage und rufen Sie schnellstmöglich zurück.
  • Wir geben Ihnen eine telefonische kostenfreie Erstberatung über das Kostenrisiko und Erfolgsaussichten des Falls.
  • Termine vor Ort sind nicht erforderlich, sind aber auf Anfrage ebenfalls möglich.
  • Wir reagieren unmittelbar nach Mandatserteilung und bearbeiten Ihren Fall sofort und fristgerecht.