Abmahnung vom IDO?

Haben Sie eine Abmahnung vom IDO erhalten?

Wir können Ihnen helfen!
Wir kämpfen für Ihr Recht – und Ihren Geldbeutel.

Unser Ziel: Sie zahlen weniger oder nichts. Rechtsanwalt Carl Christian Müller ist Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht und hat bereits mehrere tausend Abmahnungen verteidigt.

  • 24h erreichbar
  • bundesweit
  • kostenfreie Ersteinschätzung

Haben Sie eine Abmahnung vom IDO erhalten?

Sie sind vom IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. abgemahnt worden?

Sollen Sie wegen einer angeblichen Wettbewerbsverletzung, z.B. wegen einer falschen oder fehlenden Widerrufsbelehrung, unwirksamer AGB, eines Verstoßes gegen die Preisabgabenverordnung z.B. auf eBay, Amazon oder Dawanda eine Unterlassungserklärung unterschreiben und Aufwendungsersatzansprüche zahlen?

Haben Sie die Unterlassungserklärung bereits unterschrieben und werden nun mit einer Vertragsstrafeforderung in Anspruch genommen, weil sie angeblich gegen die Unterlassungserklärung verstoßen haben? Wir können Ihnen helfen und stehen Ihnen zur Seite.

 

Meine Empfehlung:

Tief durchatmen und Ruhe bewahren!

Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Wir haben umfangreiche Erfahrungen mit Abmahnungen vom Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. und stehen Ihnen gerne zur Seite.

Unterschreiben Sie nichts ungeprüft!

Unterschreiben Sie auf keinen Fall die Unterlassungserklärung ungeprüft! Damit ist die Sache nicht erledigt. Wenn Sie unterschreiben und Ihre Angebote nicht ändern, riskieren Sie vom Verband IDO mit einer Vertragsstrafeforderung konfrontiert zu werden, die in vierstelliger Höhe liegt!

Zahlungsansprüche? Nicht einfach überweisen!

Bitte überweisen Sie den geforderten Betrag nicht leichthin. Die Sache ist damit nicht erledigt. Sie riskieren gerichtlich in Anspruch genommen zu werden, wenn Sie nicht rechtzeitig auf die Unterlassungsforderungen reagieren. Zudem: Nicht in jedem Fall bestehen die Zahlungsansprüche.

Kostenfreie Ersteinschätzung

Soforthilfe bundesweit unter 030 213 003 290

Wir beantworten sämtliche Ihrer Fragen bei einer Abmahnung des IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. in einem garantiert kostenfreien Erstgespräch – das nimmt Ihnen die erste Nervosität.

IDO Abmahnung - was tun?

  • Aktiv werden und reagieren! Wer das IDO Schreiben nicht ernst nimmt, riskiert gerichtlich in Anspruch genommen zu werden. Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass der Abmahnverein hartnäckig bleibt, wenn Sie nicht reagieren. Der Verband arbeitet mit Vertragsanwälten zusammen, die die Unterlassungsansprüche aus der Abmahnung im Wege einer einstweiligen Verfügung durchsetzen.
  • Fahren Sie die richtige Strategie. Unterschreiben Sie die dem Schreiben des Abmahnvereins beigefügte Unterlassungserklärung kurzerhand und ohne zu beachten, dass sämtliche Online-Angebote mit der Unterschrift rechtskonform abgeändert werden müssen, drohen Vertragsstrafen in Höhe von mehreren tausend Euro.
  • Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung und holen Sie sich wertvolle Informationen. Wir sagen Ihnen, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen. Wir klären Sie zum Beispiel über Aufbrauchsfristen auf. Eine Aufbrauchsfrist verschafft Ihnen Zeit, um Ihre Angebote abzuändern bzw. zu beenden. Wir sagen Ihnen, wie Sie mit der Abmahnung umgehen können, ohne sich wirtschaftlich selbst zu überfordern. Wir haben alleine in diesem Jahr 400 Abmahnungen vom IDO erfolgleich verteidigt.

Wir haben in diesem Beitrag einige Tipps zusammengetragen, die Ihnen helfen werden, sich ein erstes Bild zu verschaffen. Nutzen Sie zusätzlich unser Angebot der garantiert kostenfreien Erstberatung und holen Sie sich weitere Informationen zur richtigen Vorgehensweise. Wir helfen ihnen gerne weiter.

 

Wer ist IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V.?

Abmahnung vom IDO

Der Interessenverband ist ein wettbewerbsrechtlicher Verband, der seine seine Mitglieder im Bereich des E-Commerce berät und in deren Namen gegen Wettbewerbsverstöße von Mittbewerbern vorgeht. Insofern ist der Abmahnverein für massenhafte Versendungen von Abmahnungen an Onlinehändler bekannt. Von der Abmahnwelle sind vor allem eBay-Händler betroffen, wobei Abmahnungen vom IDO in Bezug auf Amazon oder Dawanda Händler nicht selten sind. Warum Sie den erhaltenen Brief stets ernst nehmen und vor allem die Unterlassungserklärung nicht ungeprüft unterzeichnen sollten, lesen Sie nachfolgend.

 

 

 

 

IDO ABMAHNUNG – Betrug, Fake oder Abzocke?

Leider nein! Das Schreiben des Interessenverbandes müssen Sie immer ernst nehmen. Nach unseren Erfahrungswerten müssen Sie damit rechnen, dass der Verband Sie gerichtlich in Anspruch nehmen und eine einstweilige Verfügung gegen Sie beantragen wird, wenn Sie nicht reagieren.

 

Welche Wettbewerbsverstöße werden bei Händlern abgemahnt?

Nachstehend finden Sie einen Überblick über die Wettbewerbsverstöße, die vom IDO Verband vornehmlich abmahnt werden:

  • Fehlendes Muster-Widerrufsformular
  • Fehlende/falsche Widerrufsbelehrung
  • Fehlender Hinweis auf den Link zur OS-Plattform
  • Fehlender Hinweis auf die Vertragstextspeicherung
  • Fehlender Hinweis auf das gesetzliche Mängelhaftungsrecht
  • Fehlende Grundpreisangabe
  • Werbung mit „versichertem“ Versand
  • Werbung mit einer Garantie ohne ausreichende Informationserteilung
  • Uvm.

Es geht also vor allem um fehlende oder fehlerhafte Rechtstexte. Betroffen sind vor allem kleinere Händler auf den Plattformen eBay und Dawanda.

Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, voreilig eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung kurzer Hand, ohne Ihre Angebote entsprechend abzuändern und die Rechtstexte rechtskonform anzupassen, drohen hohe Vertragsstrafenforderungen aus der Unterlassungserklärung. Wir vertreten eine Vielzhal von Mandanten, denen dieser Fehler unterlaufen ist. In diesem Fall müssen Sie allein wegen der Vertragsstrafenforderung mit weit aus höheren Kosten rechnen, als dies in diesem Stadium der Abmahnung vom IDO der Fall ist. Wir beraten Sie im Rahmen der kostenlosen Erstberatung. Testen Sie uns! Rufen Sie an und lassen Sie sich mit einem unserer erfahrenen Rechtsanwälte verbinden. Die Beratung ist garantiert kostenfrei.

 

Darf der Abmahnverein überhaupt abmahnen?

Abmahnung vom IDO

Ein Brief vom Interessenverband ist ärgerlich und mit Aufwand verbunden. Wir werden daher oft gefragt, ob der IDO Verband überhaupt berechtigt ist, abzumahnen (Stichwort: fehlende Aktivlegitimation). Gemäß § 8 Abs. 3 Nr. 2 UWG steht Verbänden, die die Förderung gewerblicher oder selbständiger beruflicher Interessen bezwecken, grundsätzlich das Recht zu, gegen Wettbewerbsverstöße vorzugehen. Dies deshalb, weil die Einhaltung der Spielregeln des lauteren Wettbewerbs im öffentlichen Interesse liegt. Zudem nehmen sie die Interessen ihrer Mitglieder, die wiederum im Wettbewerb zu den Abgemahnten stehen, kollektiv wahr.

Tatsächlich ist aber die Frage, ob dem IDO Verband für alle Bereiche, in denen er Abmahnungen ausspricht, in der Praxis nicht unumstritten. Denn ein Verband, der Abmahnungen ausspricht, muss für den Bereich, in dem die Abmahnung ausgesprochen wird (bspw. Elektrohandel, Handel mit Strickwaren, Handel mit Briefmarken, Autohandel etc.) zum einen über eine nennenswerte Anzahl von Mitgliedern verfügen. Zudem muss ein Verband auch über eine entsprechende personelle und sachliche Ausstattung verfügen, um Abmahnungen versenden zu dürfen. Mit diesen Punkten haben sich in Bezug auf den Verband IDO immer wieder die Gerichte beschäftigt. Grundsätzlich kann aber mittlerweile eher davon ausgegangen werden, dass dieser Abmahnverein berechtigt ist, entsprechende Schreiben zu versenden, er also über die entsprechende Aktivlegitimation verfügt.

NEWS: Hier berichteten wir im Einzelnen über verschiedene Gerichtsentscheidungen, die sich mit der Frage, ob IDO Abmahnungen versenden darf, beschäftigen.

 

Welche Ansprüche werden geltend gemacht?

Es wird von Ihnen verlangt, eine Unterlassungserklärung abzugeben und für die durch die Abmahnung entstandenen Kosten aufzukommen.

Unterlassungserklärung

Zunächst wird Ihnen im Detail erläutert, bei welchen Ihrer geschäftlichen Handlungen es sich um wettbewerbswidriges Verhalten handelt. Weiter wird ausgeführt, dass aufgrund Verstöße gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) ein Unterlassungsanspruch besteht. Daraufhin werden Sie aufgefordert eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Dazu wird Ihnen eine Frist genannt, die Sie tatsächlich ernst nehmen sollten. Anderenfalls müssen Sie damit rechnen, dass von IDO ein einstweiliges Verfügungsverfahren gegen Sie eingeleitet wird.

Kostenerstattungsanspruch

Zudem fordert der Verband die ihm durch die Abmahnung entstandenen Kosten. Diese belaufen sich 232,05 Euro. Aus der Praxis ist uns bekannt, dass viele den Betrag zwar als ärgerlich empfinden, gleichzeitig aber denken, eine Rechtsverteidigung lohne sich wegen des vergleichsweise niedrigen Betrages nicht. Wir raten: Lassen Sie sich nicht zu voreiligen Zahlungen und Unterschriftenleistung hinreißen. Bedenken Sie, dass im Falle der unterzeichneten Unterlassungserklärung eine Vertragsstrafe in Höhe von mehreren tausend Euro fällig werden kann, wenn Sie Ihre Angebote nicht rechtskonform ausgestalten.

Erstgespräch unverbindlich und garantiert kostenfrei.

  • 24h erreichbar
  • bundesweit
  • kostenfreie Einschätzung

Muss ich die Ansprüche aus einer Abmahnung vom IDO erfüllen?

Nach unseren Erfahrungswerten ist es so, dass der behauptete Wettbewerbsverstoß oftmals tatsächlich begangen wurde. Das heißt aber noch lange nicht, dass Sie den geltend gemachten Forderungen buchstabengetreu nachkommen müssen - und das sollten Sie auch nicht!

Kontaktieren Sie uns! Wir bieten Ihnen eine kostenfreie Erstberatung und klären Sie in einem unverbindlichen und persönlichen Gespräch allumfassend auf. Das Gespräch wird Ihnen ihre Nervosität nehmen.

Mit den folgenden Fragen werden wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen unserer Mandanten beantworten.

Ist eine Rechtsverteidigung sinnvoll?

Ja, in jedem Fall. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der in den Schreiben vom IDO behauptete Wettbewerbsverstoß regelmäßig vorliegt. Es mag Sie ärgern, aber dies hilft nichts. Finden Sie einen konstruktiven Umgang mit der Problematik.

Gerade dann, wenn eine Rechtsverletzung vorliegt und Sie hierfür verantwortlich sind, müssen Sie etwas unternehmen. Zum einen geht es darum, sich nicht weiter zur Unterlassung zu verpflichten, als unbedingt erforderlich. Wenn Sie sich von uns vertreten lassen, werden wir Ihnen eine auf Ihre Situation zugeschnittene Unterlassungserklärung formulieren.

Zudem: Wenn Sie weiter auf einer Plattform Handel treiben wollen, müssen Ihre Angebote nach Abgabe der Unterlassungserklärung rechtskonform ausgestaltet werden. Hierbei sind wir Ihnen gerne behilflich. Das alles kostet weniger als Sie vielleicht denken. Nutzen Sie deshalb unsere kostenlose Erstberatung, um sich hier näher zu informieren.

Einfach ignorieren?

Hiervon müssen wir dringend abraten! Nach unseren Erfahrungswerten werden Sie selbst feststellen, dass ignorieren nicht weiterhilft. Wenn Sie auf eine Abmahnung nicht reagieren, drohen nicht nur weitere schriftliche Aufforderungen, sondern auch unmittelbar gerichtliche Schritte, insbesondere eine kostspielige einstweilige Verfügung.

Einfach unterschreiben und nichts zahlen?

Diese Strategie ist aus mehreren Gründen nicht erfolgreich: Die von dem Verband IDO vorgefertigte und mit der Abmahnung übersendete strafbewehrte Unterlassungserklärung enthält eine Anerkennung der geltend gemachten Zahlungsforderungen. Unterschreiben Sie diese Unterlassungserklärung, haben Sie sich vertraglich zur Zahlung verpflichtet. Es kommt dann nicht mehr darauf an, ob die Abmahnung berechtigt ist oder nicht.

Auch eine modifizierte (abgeänderte) Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und nichts zu zahlen, ist nach unseren Erfahrungswerten nicht erfolgreich, denn der Abmahnverein wird sich damit nicht zufrieden geben, sondern die Forderungen einklagen. Ein solches Verfahren lohnt sich nicht, sondern macht die Sache absehbar teurer.

Einfach unterschreiben und zahlen?

Die vorgefertigte Unterlassungserklärung oder eine modifizierte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und die geforderten Beträge aus der Abmahnung vom IDO zu zahlen, ist aus den oben genannten Gründen nicht in Ihrem Sinn und daher nicht zu empfehlen. Es drohen Ihnen hohe Vertragsstrafen, wenn Sie die Unterlassungserklärung ohne Beratung und Prüfung unterschreiben und dann hiergegen verstoßen. Wenn Sie die Unterlassungserklärung unterschreiben, müssen Sie Ihre Angebote künftig rechtskonform ausgestakten - oder aber beenden und löschen. Das Angebot nur zu beenden reicht nicht aus, so lange es noch öffentlich abrufbar ist. Wir können Ihnen hier helfen und beraten Sie gerne kostengünstig bei der rechtskonformen Ausgestaltung Ihrer Angebote. Nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung, um sich hier näher zu informieren.

Achtung! Keine voreilige Unterlassungserklärung unterschreiben und zahlen!

Das eigentliche Problem der Abmahnung vom IDO Verband ist nicht die mit 232,05 EUR im Vergleich zu anderen Abmahnungen sehr niedrigen Zahlungsforderungen. Im Gegenteil - hier liegt die Gefahr: Viele unterschreiben einfach die Unterlassungserklärung und zahlen den Betrag, um ihre Ruhe zu haben - tun aber sonst nichts. Dann aber steht das eigentliche Ungemach erst ins Haus. Wenige Wochen nach Erhalt der Abmahnung vom IDO werden Sie dann einen weiteren Brief vom IDO Interessenverband erhalten - dieses Mal mit einer Forderung in Höhe von mehreren Tausend Euro. Der Verband macht dann eine sogenannte Vertragsstrafeforderung aus der Unterlassungserklärung geltend, weil Sie sich zwar mit der Unterlassungserklärung verpflichtet haben, Ihre Angebote beispielsweise bei eBay künftig wettbewerbskonform auszugestalten, sich hieran aber nicht gehalten bzw. nichts geändert haben. Wenn Sie die Unterlassungserklärung unterschreiben, müssen Sie also etwas tun. Entweder Sie müssen Ihre Angebote löschen oder wettbewerbskonform ausgestalten. Bei Letzterem helfen wir Ihnen gerne.

NEWS: Lesen Sie hierzu auch unsere Sondermeldung zu den in letzter Zeit vom IDO Verband vermehrt eingeforderten Vertragsstrafen!

Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung, um sich hier näher zu informieren.

Selbst anrufen?

Hiervon können wir nur abraten. Bitte geben Sie keine Informationen preis, die Ihre Rechtsverteidigung unnötig erschweren.

Was sollte man unbedingt beachten?

Jedenfalls die gesetzten Fristen sollte man nicht fahrlässig verstreichen lassen, da ansonsten unmittelbar kostspielige gerichtliche Schritte drohen können.

Erstgespräch unverbindlich und garantiert kostenfrei.

  • 24h erreichbar
  • bundesweit
  • kostenfreie Einschätzung

Mahnbescheid, Klage oder einstweilige Verfügung vom IDO?

Sie haben einen Mahnbescheid, eine Klage oder eine einstweilige Verfügung erhalten? Auch mit diesen Sachverhalten haben wir umfangreiche Erfahrungswerte. Bitte beachten Sie, dass Sie spätestens jetzt unbedingt aktiv werden müssen. Mit der Zustellung einer gerichtlichen Entscheidung werden stets Fristen in Gang gesetzt. Lassen Sie diese Fristen untätig verstreichen, wird es absehbar noch teurer, als es jezt schon ist.

Lesen Sie auch hier, was es mit einem Mahnbescheid, einer Klage oder einer einstweiligen Verfügung auf sich hat, was jetzt droht und wie sich sich in diesem Fall richtig verhalten.

 

Sie haben eine Chance!

Lassen Sie sich nach dem ersten Lesen des Schreibens nicht aus der Fassung bringen. Aus unserer langjährigen Erfahrung mit Abmahnungen wissen wir, worauf es ankommt. Frühzeitige anwaltliche Vertretung kann Ihnen viel Ärger und hohe Kosten ersparen.  Insofern haben wir umfangreiche Erfahrungswerte aufgebaut, von denen auch Sie profitieren werden. Wir kämpfen an Ihrer Seite. Wir haben nicht nur Ihre rechtlichen, sondern auch Ihre wirtschaftlichen Interessen stets im Blick.

 

Das Ziel von SOS ABMAHNUNG

Wir wollen, dass Sie von unserer umfassenden Expertise profitieren, wenn Sie eine Abmahnung vom IDO erhalten haben. Die Erfahrung von einem motivierten Team, mehreren tausend Abmahnungen und die eines Fachanwalts für Urheber- und Medienrecht stehen Ihnen jederzeit zur Seite. Bei SOS ABMAHNUNG haben wir immer Ihre Zufriedenheit im Blick und suchen nach unkomplizierten und lösungsorientierten Wegen. Wir stehen Ihnen mit unserem ganzen Team zur Verfügung. Unser erklärtes Ziel ist es, dass Sie keine oder weniger Kosten haben.

 

Kostenfreie Erstberatung bei einer Abmahnung vom IDO

Haben sie eine Abmahnung vom IDO erhalten? Suchen Sie sich anwaltlichen Rat! Gerne können Sie auch uns kontaktieren. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns Ihre Unterlagen per Email, Fax oder über unser Kontaktformular. Sie erhalten von unseren Anwälten eine garantiert kostenfreie und unverbindliche Ersteinschätzung zu der Frage, ob die Abmahnung tatsächlich berechtigt ist. Falls Sie sich aus wirtschaftlichen Gründen keinen Rechtsanwalt leisten können, unterstützen wir Sie gerne auch bei einem Beratungshilfeantrag. Sofern die Voraussetzungen der Beratungshilfe vorliegen, übernimmt die Justizkasse die Kosten des Rechtsanwalts mit Ausnahme einer Eigenbeteiligung in Höhe von EURO 15,00 inkl. Mehrwertsteuer. Auch hierauf können Sie uns im Rahmen der kostenlosen Erstberatung ansprechen.

Probieren Sie uns aus! Schicken Sie uns Ihre Abmahnung zu. Wir rufen Sie gerne zurück und beraten Sie garantiert kostenfrei. Sollten Sie eine Abmahnung oder sonstige Schriftstücke erhalten haben, können Sie diese Ihrer Anfrage direkt beifügen.

Gratischeck: so einfach geht’s:
  • Schicken Sie uns Ihre Abmahnung unverbindlich zu.
  • Wir prüfen die Rechtslage und rufen Sie schnellstmöglich zurück.
  • Wir geben Ihnen eine telefonische kostenfreie Erstberatung über das Kostenrisiko und Erfolgsaussichten des Falls.
  • Termine vor Ort sind nicht erforderlich, sind aber auf Anfrage ebenfalls möglich.
  • Wir reagieren unmittelbar nach Mandatserteilung und bearbeiten Ihren Fall sofort und fristgerecht.